Biografie

Duncan Taylor wurde 1985 in Derby, England, geboren.
Seinen Bachelor of Music im Fach klassische Gitarre absolvierte er zwischen 2006 und 2009 bei Craig Ogden und Gordon Crosskey am Royal Northern College of Music (RNCM) in Manchester, England, und schloss dort sein Abschlusskonzert mit der Note 1 ab.

Daraufhin nahm er das Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Olaf van Gonnissen und Prof. Klaus Hempel auf, das er im Sommer 2011 mit der Note 1 abschloss. Neben dem klassischen Gitarrenunterricht erhielt Duncan zusätzlich Flamencogitarren-Unterricht bei Thomas Hickstein, ebenfalls Dozent an der HfMT Hamburg.

In Großbritannien hat Duncan auf einer Vielzahl von Veranstaltungen konzertiert, darunter in der Venezulanischen Botschaft in London, der Haden Freeman Concert Hall in Manchester und dem Bruntwood Theatre, ebenfalls in Manchester. Auch in Deutschland ist er mehrfach im Rahmen von Konzerten und Festivals aufgetreten.

Duncan hatte bereits einen Fernsehauftritt: In der Serie “Hollyoaks” des britischen TV Senders Channel 4 spielte er zwei berühmte klassische Gitarrenwerke – Granada (Isaac Albéniz) und Capricho Arabe (Francisco Tárrega).